COLOURBOX22223599.jpg

farming

Mit dem Startup "CrowdFarming" haben wir eine erste Zusammenarbeit gestartet. Es handelt sich dabei um eine Plattform, welche durch junge Landwirte in Spanien gegründet und aufgebaut wurde. Ihre Denkhaltung von multilokalem Denken anstelle der Globalisierung passt perfekt zu uns. Gerne zeigen wir dir, welchen Mehrwert diese Partnerschaft in Zukunft auch für dich hat.

crowdfarming.png

Adoptieren...

Wir sind für euch eine Adoption eingegangen - eine Bindung, die Früchte trägt. Mit dieser Adoption ermöglichen wir unseren Bauern genau auf Nachfrage zu produzieren, mit der Gewissheit, dass die Erzeugnisse zu einem bestimmten Preis verkauft und konsumiert werden. Auf diese Weise können sie die Bedingungen im ländlichen Raum verbessern und wir können so gemeinsam die Produkte frisch geerntet und direkt vom Feld geniessen.

Avocado

Unsere Avocadobaum steht in "La Sadda" in Bugarra (Spanien). Unser Farmer Pascual Cabedo führt  den Landwirtschaftsbetrieb bereits in der dritten Generation.

aktuelle Liefertermine
avocadobaum.jpg
Papayas

Unsere Papayas wachsen an den Bäumen in "Alhambra Tropical" in Montril (Spanien). Marra Ferrez hat mit ihrem Ehemann ihren biologischen Landwirtschaft-sbetrieb von Grund auf selber aufgebaut.

aktuelle Liefertermine
papayas.jpg
Zitronen

Unser Bio-Zitronenbaum wächst auf der Plantage "Huerta del Almanzora" in Arobleas (Spanien). Seit 1998 wird auf diesem Familienbetrieb von Juan Bonillo Zitrusfrüchte angebaut.

aktuelle Liefertermine
COLOURBOX36255674.jpg
Orangen

Die Bio-Orangen von Margarita Barranco wachsen in "Cortjio La Palmosa" in Lora del Rio (Spanien). Mit viel Leidenschaft pflegen sie die Bio-Orangenbäume auf ihren Fincas.

aktuelle Liefertermine
1629977086589-e654bf7e-3927-4f20-8f80-341c0dfa0ab3.webp

Aktuelle Liefertermine

22. März 2022 - geliefert

Bio-Zitronen

Landwirt Juan Bonillo / Betrieb Huerta del Almanzora

COLOURBOX36255674.jpg
28. März 2022 - geliefert

Bio-Zitronen

Landwirt Juan Bonillo / Betrieb Huerta del Almanzora

COLOURBOX36255674.jpg
7. April 2022 - geliefert

Avocado

Landwirt Pascual Cabedo / Betrieb La Sadda

COLOURBOX8273631.jpg
12. April 2022 - geliefert

Bio-Orangen

Landwirt Margarita Barranco / Betrieb Corjio La Palmosa

1629977086589-e654bf7e-3927-4f20-8f80-341c0dfa0ab3.webp
21. April 2022 - geliefert

Avocado

Landwirt Pascual Cabedo / Betrieb La Sadda

COLOURBOX8273631.jpg
28. April 2022 - geliefert

Bio-Orangen

Landwirt Margarita Barranco / Betrieb Corjio La Palmosa

1629977086589-e654bf7e-3927-4f20-8f80-341c0dfa0ab3.webp
12. Mai 2022 - geliefert

Papayas

Landwirt Marra Ferrez / Betrieb Alhambra Tropical

COLOURBOX1047714.jpg
02. Juni 2022

Papayas

Landwirt Marra Ferrez / Betrieb Alhambra Tropical

COLOURBOX1047714.jpg

Was sind Tropiterranean?

„Tropiterranean“ ist die Vereinigung zweier Wörter: Tropic + Mediterranean (zu dt. tropisch + mediterran). Es ist eine Eigenschaft, die wir den tropischen Früchten geben, die an der Mittelmeerküste wachsen.

In Europa assoziieren die Verbraucher tropische Früchte oft mit exotischen, weit entfernten Gebieten, aber das ist nicht immer der Fall. Es gibt eine Ecke Südeuropas, in der der Mittelmeerraum zur tropischen Region wird.


Importierte tropische Früchte, auch wenn sie biologisch angebaut werden, legen viele Kilometer per Schiff oder Flugzeug zurück, um auf den Tisch eines europäischen Konsumenten zu gelangen. Diese Früchte werden Wochen vor dem Verzehr geerntet und in Kühlkammern transportiert, wodurch sie an organoleptischer Qualität verlieren und gleichzeitig ihren CO2-Fußabdruck vergrößern.

Darüber hinaus bietet die europäische Regelung für den ökologischen Landbau ein anerkanntes Qualitätssiegel für den europäischen Verbraucher und der Direktverkauf ermöglicht es den Landwirten, die “tropiterranean”-Früchte nach Bedarf zu ernten.                                                                                                                                                            Quelle: www.crowdfarming.com/blog

Aber es gibt noch eine andere wichtige Frage:

Die Nutzung der Wasserressourcen für diese Art von Anbau.

Können diese Früchte wirklich auf nachhaltige Weise produzieren?

Genau diese Fragen versuchte CrowdFarming in ihrem Dokumentarfilm zu beantworten. Gedreht wurde in Südspanien, wo sie sich mit Fachleuten auf dem Gebiet sowie mit einigen Landwirten trafen.